Aufgaben im Wandel

Charisma ist mehr als ein Beruf, mehr als die konkreten Werke einer Gemeinschaft.

Vom Schulunterricht zu ...

Als Lehrschwestern hat der "Grosse Stockalper" die Ursulinen nach Brig geholt. Während rund drei Jahrhunderten standen die Schulen ganz im Vordergrund, so dass wir uns lange fast ausschliesslich als Lehrorden verstanden.
In der Schweiz öffnet sich seit dem Rückgang der schulischen Tätigkeit am Ende des 20. Jhs. unser Blick wieder mehr für die ursprüngliche Leidenschaft der Gründerin:

"dass man Jesus Christus kennen lerne und ihn liebe ... "
  
Wir wollen Jesus Christus bekannt machen, in einem ganzheitlichen Sinn, 

  • durch unser Sein,
  • durch die christlichen Werte, die wir leben, 
  • durch die Art und Weise unseres Umgangs mit andern, 
  • wo es angebracht ist, auch im Zeugnis des Wortes

.... zu religiöser Bildung in umfassendem Sinn

Noch vor den Schulunterrricht stellt Mutter Anne die religiöse Bildung:

"Ziel der Unterweisung ist, ihnen all das beizubringen,
was sie für ein geglücktes und christlich geprägtes Leben brauchen:
die Glaubenslehre, wie man betet (usw.) ...
und alles, was zum spirituellen Leben nötig ist.
Um sie dafür zu gewinnen, bringe man ihnen auch Lesen und Schreiben bei."
                                                            (nach einem unserer Gründertexte)

mehr -->